Steinbeck

Ortsrat Steinbeck


Wilhelm Pape, Vors. FDP Buchholz

Wilhelm Pape ist der amtierende Bürgermeister von Steinbeck.

Wilhelm Pape möchte die Steigerung der Lebensqualität der Steinbecker Bürger in den Mittelpunkt der liberalen Politik stellen. Dies bedeutet:

 Für Kinder: ausreichend Krippen-, Kindergarten- und Spielplätze; Erhalt der Grundschule
 Für Jugendliche: attraktive Angebote der Sportvereine, Ansiedlung einer Discothek
 Für Erwachsene: neue Firmen und Arbeitsplätze
 Für Senioren: Veranstaltungen, Integration, auf keinen Fall Altersdiskriminierung

Zum Thema Mobilität und Information stellt sich Pape vor:
 Den Ausbau von Rad-und Fußwegen
 Die Fortführung des Ausbauprogramms nicht befestigter Straßen bei angemessener Beteiligung der Anlieger
 Die Verbesserung der Verkehrssicherheit durch eine Querungshilfe im Bereich Steinbecker Straße/Fritz-Reuter-Weg und Einhaltung der festgelegten Höchstgeschwindigkeiten
 Die Reduzierung des Lärms, der durch den Autoverkehr und die Bahn verursacht wird
 Den Schutz der Steinbecker Bürger vor dem anwachsenden Durchgangsverkehr durch den drohenden Tunnelneubau, bevor eine Ostumgehung realisiert ist
 Die Teilhabe an den Fortschritten der Informationstechnologie durch den Ausbau der Datennetze

Das neue Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz stärkt die Einflussmöglichkeiten der Ortsträte. Wo das nicht greift oder die Finanzmittel von Steinbeck übersteigt, könnten Initiativen gestartet werden, so
 Beim Abriss des Hochregallagers von Möbel-Kraft
 Bei der Entwicklung des Stadtwaldes
 Bei gezielter Förderung von Sportvereinen Buchholz voranbringen
Diese Vorhaben möchte der Vertreter der Buchholzer FDP im Ortsrat Steinbeck gemeinsam mit seinen Ratskolleginnen und -kollegen zum Wohle der Ortschaft angehen.

Neu in den Ortsrat gewählt ist Dr. Martin Pries.